Das Reifenmontiergerät

Klick zum Vergrößern
Klick zum Vergrößern

Früher habe ich Motorrad-Reifen immer “von Hand” mit Montierhebeln gewechselt. Das funktioniert zwar, ist aber viel Arbeit und die Gefahr die Felge zu verkratzen ist auch nicht zu verachten. Da wir ja bei vier Motorrädern öfter Mal in die Verlegenheit kommen neue Reifen zu brauchen, dachte ich schon länger über die Anschaffung eines Reifenmontagegerätes nach. Letztlich habe ich eines bei Olmaxmotors bestellt. Eigentümer Lukasz Werner liefert das Gerät standardmäßig mit einer 20mm Achse. Für die Sevenfifty war das gut, aber für die Enduros ist diese Achse zu dick. Das ist aber insofern kein Problem, weil Herr Werner, auf Anfrage, auch eine 15mm Achse samt passendem Montagearm liefern kann. Also habe ich diese noch nachbestellt. Das ging absolut problemlos, schnell und günstig! Mittlerweile habe ich schon den einen oder anderen Reifen damit gewechselt, und bin echt zufrieden. Zu Anfang hatte ich das Gerät noch auf dem Boden benutzt. Aber auch ich werde nicht jünger, und so habe ich die Gelegenheit genutzt und der praktischen Montierhilfe einen Platz auf meinen neuen Arbeitstisch reserviert. Mit Hilfe dreier M10 Schrauben, die durch die Arbeitsplatte und die Trägerbalken gehen, kann ich das Reifenmontiergerät jederzeit auf dem Tisch verankern. Auf dieser Höhe lässt sich sehr angenehm arbeiten. Das wurde auch schon reichlich getestet ;)

Klick zum Vergrößern