Mazda MX - 5 Nockenwellensenor

Klick zum Vergrößern
Klick zum Vergrößern

Das Problem, wenn man es so nennen will, bestand darin, dass Anitas MX-5 kurz nach dem Abstellen nicht mehr anspringen wollte. Man musste ihn mindestens eine Stunde abkühlen lassen, bevor er wieder gestartet werden konnte. Als er dann erstmals während der Fahrt ausging wurde es Anita zu bunt ;-) Also ab zur Mazda Vertragswerkstatt - ein Fehler, wie sich herausstellen sollte !

Es wurde zuerst der Fehlerspeicher ausgelesen : “Nockenwellensensor”. Prima dachten wir, einen neuen Sensor einbauen lassen und gut ist... Da hatten wir die Rechnung ohne den Werkstattmeister gemacht - denn seiner Meinung nach sei das total untypisch. Ein Fehlerbild wie es ihr MX-5 zeige wäre fast immer ein Problem mit den Zündspulen. Leider kosten die die Kleinigkeit von 400,- € + Einbau + MwSt. Auf die Frage ob wir denn die Zündspulen, falls sie sich nicht als die Fehlerquelle erweisen, zurückgeben könnten, antwortete er :”Nein, aber ihr MX-5 ist sowieso in einem Alter bei dem die bald gewechselt werden müssen.” Das war uns ein wenig zu heftig, weshalb wir erst einmal wieder nach Hause gefahren sind. Zuhause haben wir dann erstmal bei MX-5.de nachgeschaut um herauszufinden wo denn dieser Nockenwellensenor sitzt, denn ich wollte doch lieber dem Fehlerspeicher des Autos glauben. Glücklicherweise befindet sich der Sensor am vorderen Ende des Ventildeckels (s. Bild) - einfacher zu erreichen geht fast nicht ;-) Dieser Sensor ist nichts anderes als ein sog. “Hall-Sensor”, also ein Halbleiterbauteil. Aus meinem früheren Berufsleben als Radio- und Fernsehtechniker wusste ich, dass Halbleiterbauteile gerne mal temperaturabhängige Fehler entwickeln. Ergo haben wir den ultimativen Test gemacht : Auto warmfahren, 10 Minuten abstellen - und siehe da, er springt nicht mehr an = Fehler reproduziert ! Dann habe ich den Sensor ausgebaut - ein zweipoliger Stecker und eine Schraube - und ihn abgekühlt. Normalerweise hätte ich das mit Kältespray gemacht, aber wie das so ist - wenn man es braucht ist die Dose leer :-( Also, Eiswasser - geht auch ;-) Danach habe ich den Sensor wieder eingebaut - Auto springt an :-)) Da nun der Fehler klar war, haben wir in der Mazda Werkstatt angerufen und gefragt was es kosten würde: Der Sensor 134,- + 1 Stunde!!! für den Einbau. Hallo?? Geht’s noch ? Wofür den bitte eine Stunde Montagezeit?

Egal, wir haben dann den Sensor bei I+L Motorsport gekauft (für 76,- €) und selbst eingebaut....

 

Und was die Zündspulen angeht, so kann man ihr Leben wesentlich verlängern indem man regelmäßig die Anschlüsse, an denen die Zündkabel angeschlossen sind, reinigt und die Zündkabel alle paar Jahre erneuert.